Warum kein Schweinefleisch


Warum kein Schweinefleisch
0 Comments

Aujeszkysches Virus

Bei nahezu allen Säugetieren verläuft die Infektion tödlich. Primaten und Menschen sind jedoch für das Virus nicht empfänglich. Beim Schwein verläuft sie als zyklische Allgemeininfektion mit Virusausbreitung über Lymph- und Blutgefäße und Nerven.

Zentralnervensystem und die Schleimhäute des Respirationstraktes sind bevorzugte Manifestationsorgane. Wie bei allen Herpesinfektionen gibt es bei SHV-1 bei Schweinen eine latente (meist lebenslängliche) Infektion, welche insbesondere unter Stress reaktiviert wird.

Bei Rindern, Hunden, Katzen und Schafen kommt es schnell zu einer Gehirn- und Rückenmarksentzündung mit zentralnervösen Erscheinungen und starkem Juckreiz und danach zum Tod des Tieres. Alle diese sogenannten „Endwirte“ scheiden zu keinem Zeitpunkt das Virus aus und müssen sich via Schwein angesteckt haben (eventuell auch über verseuchte Gerätschaften, verschmutzte Stiefel und so weiter).

Die Schweiz ist frei von dem Aujeszkyschen Virus, Deutschland hatte seinen letzten offiziellen Fall 2000 mit 6 und 2001 mit 0 Fällen. Das Aujeszkysche Virus ist meldepflichtig und Schweinebetriebe werden in Deutschland stichprobenartig überprüft.

Die Inkubationszeit beträgt zwischen 2 und 8 Tagen.

Share :-
Categories:

Schreibe einen Kommentar