Was ist B.A.R.F

Unsere Hunde stammen vom Wolf ab und sollten auch dementsprechend ernährt werden.

Die beste Ernährung wäre, wenn sie ihrem Hund eine „Ganzkörperfütterung“ anbieten würden. D.h. heute mal ein Kaninchen morgen mal ein ganzes Huhn etc..
Dies ist in unserer heutigen Zeit nur etwas realitätsfremd. Wir sollten aber im Interesse unserer Hunde versuchen, uns dem Ideal so weit wie möglich anzunähern.

Die beste alternative Ernährung unserer Hunde ist somit die Frischfleischernährung also das „BARFEN“. Dies ist uns auch durch Zoologische Gärten, die Wölfe halten bestätigt worden.

BARFEN ist für beide Seiten (Mensch und Hund) ein akzeptabler Kompromiss.

Um zu gewährleisten, dass der Hund genügend Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe bekommt, werden beim BARFEN Gemüse, Obst Kräuter etc.  dem Fleisch zugegeben.
Benötigte Innereien werden durch Blättermagen oder grünem Pansen gegeben. Weiter gehören zum Speiseplan fleischige Knochen oder auch mal Hühnerhälse.
Ein Fastentag in der Woche sollte eingelegt werden. Auf das richtige Verhältnis von Phosphor und Kalzium sollte unbedingt geachtet werden.

Wie BARFEN funktioniert, würden wir Ihnen gerne in einem persönlichen Beratungsgespräch erläutern.

Der Aufwand fürs BARFEN (Zeit und auch Geld) ist gar nicht so hoch, wie sie vielleicht denken.

    x
    Show

    `

    ×
    Show

    ´

    x
    Login/Logout

    Anmelden