Häufig gestellte Fragen

Ist rohes Fleisch für meinen Hund schädlich?

Nein! Hunde sind Karnivoren. Sie haben ihren Verdauungsapparat vom Wolf geerbt dadurch ist ihre Verdauung auf rohes Fleisch ausgelegt.

Wie viel muss ich meinem Hund täglich Füttern?

Das hängt ganz von der Aktivität, der Rasse und dem Alter des Hundes ab. In der Regel bekommt ein Hund 2% seines Körpergewichts an Futter. Beispiel 20X0,02=0,4 Kg somit bekommt ein Hund mit 20Kg Körpergewicht 400g Futter am Tag. Diese Portion sollte zu etwa 70-90% aus Fleisch und 10-30% Gemüse und Obst bestehen.

Wie taue ich das Futter am besten auf?

Am besten tauen Sie das Futter langsam im Kühlschrank auf dann können Sie dieses auch noch bis zu 2 Tage im Kühlschrank aufbewahren. Muss es dann aber mal schnell gehen können Sie das Futter aber auch in einem Warmwasserbad auftauen hier empfehlen wir aber das aufgetaute Futter direkt zu verfüttern.

Die Hundehaufen werden kleiner ist das normal?

JA! Der Hund kann Fleisch besser verwerten als herkömmliches Nass oder Trockenfutter, da in diesem keine Füllstoffe enthalten sind.

Durchfall nach der Umstellung! Warum?

Nach der Umstellung auf die Rohfütterung kann es vereinzelnd zu Durchfällen kommen. Diese hören meist nach wenigen Tagen auf. Sollte Ihr Hund auch nach mehreren Tagen noch an Durchfall leiden, raten wir Ihnen einen Tierarzt aufzusuchen. Lesen Sie auch: Entgiftung

Mein Hund möchte das rohe Fleisch nicht Fressen was kann ich tun?

Sie können das Fleisch mit kochendem Wasser übergießen oder etwas anbraten. Reduzieren Sie von Tag zu Tag die Fleischmenge, die Sie anbraten oder mit kochendem Wasser übergießen, bis Ihr Hund das rohe Fleisch frisst.

    x
    Show

    `

    ×
    Show

    ´

    x
    Login/Logout

    Anmelden